O zittre nicht, mein lieber  Sohn!
Du bist unschuldig, weise, fromm;
Ein Jüngling so wie du
vermag am besten
Dies tiefbetrübte
Mutterherz  zu trösten.

O tremble not, my dear son.
You are innocent, wise, and pious;
A  youth such as you
Must do his best
This deeply troubled
Mother’s heart to comfort.

Zum Leiden bin ich auserkoren,
Denn meine Tochter fehlet mir;
Durch sie ging all mein Glück verloren,
Ein Bösewicht entfloh mit ihr.
Noch seh ich sie zittern
Mit bangem Erschüttern,
Ihr ängstliches Beben,
Ihr schüchternes Streben.
Ich musste sie mir rauben sehen,
Ach, helft!  ach helft!
War alles, was sie sprach.
Allein vergebens war ihr Flehen,              
Denn meine Hilfe war zu schwach.

To suffer I have been selected,
For my daughter is gone from me;
Through her has all my fortune been lost,
A scoundrel has fled with her.
Still I see her trembling
With  fearful shaking,
Her frightened quaking,
Her timid effort.
I had to see her stolen from me,
Ah, help!  Ah, Help!
Was all she said.
Alone, in vain was her entreaty,
For my help was too weak.

Du, du, du wirst sie zu befreien gehen,
Du wirst der Tochter Retter sein.
Und werd’ ich dich als Sieger sehen,
So sei sie dann auf ewig dein.

You, you, you, will go to set her free,
You will the daughter’s savior be.
And should I see you as victor,
May she be then forever yours.